Über uns. Vom Hausboot auf Bauernhof.

Was begann wie ein Traum, ist in diesem Augenblick  Realität geworden.

Damals, wen wir (Eric und Nanja) in den Niederlanden lebten und arbeiteten, haben wir sehr oft gedacht um ein altes Haus in Italien zu kaufen und um zu bauen in ein Agriturismo,
einen privaten Ort, wo unsere Gäste einen wunderschönen Urlaub, umgeben von Ruhe, Raum, Natur und natürlich das echte italienische Leben genießen könnten.

Dies blieb jedoch immer ein Traum, vor allem von Eric. Er war mehrmals im Urlaub in Italien und vor allem die Gastfreundschaft der Menschen hatte ihm sehr gefallen. Durch seine begeisterten Geschichten hat auch  Nanja Interesse bekommen an diesem schönen Land und zusammen gingen wir auf weitere Forschung um zu sehen ‘wie ‘ und ‘ wo’ wir unseren Traum  verwirklichen konnten.

Amsterdam

Wir arbeiteten beide in Amsterdam. Eric als Rechner/Planer bei  einem Auftragnehmer. Ein angenehmer und abwechslungsreicher Job mit vielen Kontakten. Nanja arbeitete als eine Zahnarzthelferin am akademischen Zentrum Zahnmedizin Amsterdam (ACTA) in einem Bereich für Kinder. Auch das war eine angenehme  und abwechslungsreiche Umgebung mit vielen feinen Kollegen.

Zu dieser Zeit lebten wir auf einem Hausboot, ein ehemaliger Frachtboot von 1913, in Amsterdam an der Amstel g/u das Stopera. Das Boot war eigentlich unser erstes großangelegtes Renovierungsprojekt, das wir unserer eigenen Idee nach,  in seiner Gesamtheit und eigenhändig realisiert haben. Also, jetzt hatten wir einige Erfahrungen mit Umbau gewonnen. Mit Schmerz in unseren Herzen verkauften wir das Boot aber es ist ein Glück das es jetzt einen guten neuen Besitzer bekommen hat (https://www.captainrob.eu/)  mit wem wir noch Kontakt haben.

Italien

Im Frühjahr 2006 gingen wir nach Italien um eine Tour durch die verschiedenen Bereiche zu machen, die wir zu Hause in den Niederlanden vorbereitet hatten, um uns zu orientieren. Wir haben während dieser Zeit eine Reihe von verschiedenen Häusern besucht, die wir auf unseren Wunschliste aufgeführt hatten. In der zweiten Woche unseres Aufenthaltes kamen wir nach Carincone, und wir waren tatsächlich sofort verkauft.

Carincone war ein Bauernhaus und stammt aus 1670. Das Dach und die Wände wurden wiederhergestellt. Die dicken Mauern bestehen aus Blöcken Stein wie  Montaiate (grau) und einen Teil mit Steinen aus Furlo (rosa). Jedes Jahr kommt eine Familie  uns besuchen, die  hier früher (um 1900) gelebt hat. Es ist eine Familie mit acht Töchtern, von denen alle in unserem aktuellen Haus geboren wurden. Jetzt kommen diese Töchter mit ihren Familien (Mann, Kinder und Enkel) zu einem Besuch ihrer Elterlichen Wohning. Diese Menschen sind sehr aufgeregt und interessiert, dass jetzt das Haus wieder bewohnt ist, nachdem Carincone über 40 Jahre lang leer gestanden hat.

Nachdem wir Carincone gekauft hatten, kehrten wir in die Niederlande wieder, aber nach etwa zwei Wochen kehrten wir zurück mit einer Karawane und den ersten Notwendigkeiten. Wir waren sehr aufgeregt, weil unser Traum begonnen hatte und wir beginnen wollten. Leider hatten wir einige Rückschläge vor allem im Bereich der italienischen Bürokratie. Es gab alle Arten von Förmlichkeiten, die wir durchführen müssten, bevor wir wirklich mit dem Wiederaufbau beginnen konnten. Dies war ein schwerer Rückschlag.

Renovierung

In der mehr als fünf Jahren Renovierung haben wir im Anfang bei zwei Italienischen Bauernfamilien in unmittelbarer Nähe des Carincone gewohnt. Dies war notwendig, da wir in unserem Haus nicht wohnen dürften. Während dieses Aufenthaltes waren wir in der Lage, die italienische Sprache und die italienischen Sitten und Gewohnheiten zu lernen. Dies war für uns eine sehr gute ‘Einbürgerungskursusus’ und ein tolles Erlebnis.

In der Zwischenzeit haben wir unseren Traum im Verstand gehalten, trotz der Verzögerung des ganzen Vorgangs . Schließlich gelang es uns den Wiederaufbau der Carincone, mit vieler Hilfe von Familie und Freunden, zu vollenden und  fünf schöne Wohnungen (Aria, Acqua, Terra, Fuoco und Sole & Luna) und einen Wohnbereich für uns zu machen.

Nachdem wir jetze alles hinter dem Rücken haben, glauben wir dass unser Traum wahr geworden ist. Inzwischen haben wir hier über neun Jahren gelebt, und wir mögen es sehr . Wir genießen jeden Tag die Natur, die Ruhe und vor allem die Freundlichkeit der Menschen um uns herum. Kurzum das richtige “La Dolce Vita“.

Es würde uns sehr gefallen wenn Sie das als unsere Gäste miterleben könnten.

Eric und Nanja Helmers.